Harmonie Kraft Balance

Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Direkt zum Seiteninhalt

Neue Beziehungsformen leben!

Harmonie Kraft Balance
Herausgegeben von in Beziehung ·
Das Neue Mann sein, wie komme ich dort hin?

Wie bringe ich meinen Mann dazu, dass er auch was tut? Diese Frage stellen mir immer wieder meine Klientinnen!
 
Daher spreche ich  heute mal die Männer an.
Frauen schicken ihre Männer zu mir ins Coaching, weil sie hoffen, dass ihre Männer sich verändern.
 
Natürlich ist in einer Partnerschaft wichtig, dass sich sowohl der Mann, als auch die Frau entwickelt.
 
Was ich dir aber aus eigener Erfahrung als hilfesuchende Frau mitgeben kann: versuche nicht den Anderen zur Veränderung zu zwingen, das bringt meist Ärger. Egal ob du schon an dir arbeitest oder nicht, was brauchst du, um für dich gut damit umgehen zu können? Vielleicht ist es auch an der Zeit einen Weg für dich zu finden, deinen eigenen Bestimmungen zu folgen.

 
Viele Frauen vergessen sich selbst in der Beziehung, durch alte Muster, die sie erlernt haben oder gesehen haben. Männer wollen aber nicht, dass sie eingesperrt werden, kontrolliert werden. Bist du bereit eine Frau zu sein, die sich wahrhaftig um sich kümmern darf? Dein Mann wird sich freuen, erstens steckt es an, es macht frei und es gibt deiner Beziehung einen Wert. Ihr werdet beginnen euch anders zu begegnen.  Viele Frauen glauben noch immer, sie müssen dem Mann gefallen, alles dafür geben.

 
Männer erzählen immer wieder sie würden sich von ihren Frauen bevormundet fühlen, die Frauen sich klein machen und in ein Muster fallen, dass ein kleines Mädchen zeigt. Wollen Männer wirklich unscheinbare Frauen, die sich klein machen?

 
Meine Erfahrung im eigenen Leben und auch mit Klienten zeigt mir, dass Männer das nicht wollen, sofern sie auch an sich arbeiten, sich in ihrer Männlichkeit gut fühlen. Männer fragt euch: „Welches Beziehungsbild habe ich mitbekommen? Welche Rolle hat mir mein Vater vermittelt, welche meine Mutter? War mein Vater präsent?“
 
Wollt ihr dieses Muster von Beziehung nicht endlich verändern? Nicht immer hilft deinem Gegenüber, wenn du sagst: Du musst was ändern, du musst wohin gehen, wenn du nichts änderst, dann… In dem Augenblick macht dein Gegenüber meist zu.

 
Wenn du deinem Gegenüber zeigst, dass du ihn siehst, vielleicht seine Überforderung, oder fragst was er braucht, was ihm fehlt kommt es zur Kommunikation. Was mir immer mehr in meiner Arbeit, auch in meinem eigenen Leben auffällt, es fehlt oft wirklich an Kommunikation. Wir denken immer er/sie muss sehen was ich will oder brauche, das ist doch klar, dass das Gegenüber merkt was der andere braucht. Ist das wirklich so? Manche Menschen sind auf diese Weise erzogen worden, um auf die Bedürfnisse der Anderen zu achten, diese zu erfüllen. Zumindest glauben wir durch angelernte Muster, das muss doch so sein. Das kann durch eine Situation, durch Muster oder durch Notsituationen passiert sein. Bei erlernten Mustern kann man schwer aussteigen.

 
In Beziehungen, wo wir wollen, dass der Andere unsere Bedürfnisse wahrnimmt, kommt es häufig zu Problemen.
 
Egal ob in der Paarbeziehung oder in anderen Bereichen. Durch die neue Kommunikationsart, wie Handy, WhatsApp und dergleichen vergessen wir, uns mal gegenüber hinzusetzen und über uns zu sprechen. Gerade in einer Beziehung passiert das immer mehr. Wir schauen auch immer öfter, ob er/sie gerade online ist, warum wohl, dann kommt das liebe Ego im Kopf zu Wort und erfindet die wildesten Geschichten. Du kennst das ganz bestimmt, oder? Was tun die meisten, sie reagieren dann meist ungerecht, oder auch gar nicht. Wir dürfen aber wieder mehr auf unsere Bedürfnisse hören.

 
Warum aber lassen wir sie nicht zu und reden darüber. Meist spielt hier die Angst eine große Rolle. „Wie könnte das Gegenüber reagieren, was wenn ich doch Recht habe und etwas raus kommt, das ich nicht will?“
 
So halten wir uns in Beziehungen fest und sperren uns selbst in einen Käfig der Gefühle ein.

 
Was hilft mir dabei?
 
Ich selbst habe in den letzten Jahren gelernt mir immer wieder anzuschauen, wann habe ich das gelernt, woher kommen meine Muster? Damit meine ich nicht zwingend die Vergangenheit zu ordnen, obwohl das auch helfen kann. Wir sperren oft etwas weg, um besser damit klar zu kommen, doch das Erlebte macht trotzdem etwas mit uns.
 
Damit meine ich, zu schauen was die vielen Situationen mit dir machen. Was kannst du für dich tun, damit es dir jetzt besser geht? Nicht immer muss es das Aufarbeiten sein, oft hilft es den Fokus zu verändern, nicht immer zu schauen was du nicht willst, schau auf das was du erreichen willst? Was du brauchst um glücklich den Tag zu bestreiten. Beginne jeden Tag mit einem Lächeln, stelle dich hin und frage dich: „Was habe ich schon alles geschafft, wo bin ich zufrieden?“ Es ist egal, ob du bereits glücklich bist in der Beziehung oder nicht, suche dir etwas, dass dir Freude macht, wo du weißt, dass es gut läuft, hole dir diese Bereiche her, wandle es um für den Bereich der noch etwas hinkt. Es ist deine eigene Entscheidung dafür zu sorgen, dass du glücklich bist, niemand kann es für dich erledigen. Niemand ist dafür verantwortlich.  Hier rede ich von Themen, die im Alltag anstehen, keine Notsituationen wie Todesfälle, oder andere Traumata. Da muss man anders hinschauen. Ich meine die Geschichten wie  Beziehungsunglück, der Job ist schuld, die Mutter der Vater, meine Kollegin…

 
Was brauchst du um glücklich zu sein?  Ich sage dir nur dich und deine Entscheidung!


Harmonie Kraft Balance
Fasangasse 20
Tel.: +43 664/3082453
Email: assistent.harmoniekraftbalance@aon.at
Monika Andrea Schembera
4050 Traun
Harmonie Kraft Balance
Monika Andrea Schembera
Fasangasse 20
4050 Traun
Tel.: 0664/3082453
Harmonie Kraft Balance
Monika Andrea Schembera
Fasangasse 20
4050 Traun
Tel.: 0664/3082453
Monika Andrea Schembera
Tel.: 0664/3082453
Fasangasse 20
4050 Traun
Harmonie Kraft Balance
Zurück zum Seiteninhalt