Harmonie Kraft Balance

Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Harmonie Kraft Balance
Direkt zum Seiteninhalt

Warum lasse ich mir immer noch etwas überstülpen?

Harmonie Kraft Balance
Herausgegeben von in Menschen ·
Warum lasse ich mir immer noch etwas überstülpen? Warum haben wir Angst unser eigenes Leben zu leben? Immer wieder erklären mir Menschen, ja das gehört sich so, ich muss das doch tun. Warum musst du eigentlich etwas tun, das dich verletzt, schwächt und klein macht? Warum kannst du nicht ein STOP geben? Wovor hast du immer noch Angst dein eigenes Leben so zu gestalten, dass es dir damit gut geht? Immer wieder lassen wir uns auf etwas ein, das uns nicht gut tut, warum tun wir das?
Aus meiner Erfahrung mit Klienten geben wir oft die eigene Energie auf, und beschäftigen uns immer noch mit dem Gegenüber. ich sage nicht, dass du egoistisch werden sollst, nein, doch ein klares Selbst, steig nicht mehr so intensiv auf andere ein. Wenn wir immer wieder in der Geschichte, die uns passiert ist, hängen bleiben, uns immer wieder z. B. vom Verhalten unserer Eltern klein halten lassen, kann das eigene Selbst sich nicht groß machen. In dem Augenblick sind wir nicht die Erwachsenen, sondern es kommt der kleine Junge, das kleine Mädchen zu tragen.
Natürlich war es nicht in Ordnung und ist es immer noch nicht, wie sich unsere Eltern oder andere Erwachsene Personen uns gegenüber verhalten. Ich sehe das absolut als Grenzüberschreitung. Was aber kannst du dafür tun, damit du besser damit umgehen kannst, bzw. wo ist dein Selbst noch immer in dem Leben der Anderen unterwegs, wo brauchst du es, dass du endlich wahrgenommen wirst? Grenzen zu setzen ist eine klare Entscheidung, die du jeden Tag neu für dich klären darfst, es ist nicht deine Aufgabe, deinem Gegenüber etwas zu erfüllen, was ihm selbst nicht gegeben wurde. Es steht uns aber auch nicht zu, als Erwachsener von unseren Eltern etwas zu verlangen. Manche Eltern können es nicht geben, darum kannst du nur für dich Klarheit schaffen. Auch in der Beziehung ist das ähnlich. Manche Beziehungen scheitern daran, dass einer der Partner immer wieder die Forderung stellt, die ihm vielleicht in der Vergangenheit nicht erfüllt wurde. Ich weiß, dass dieses Thema in letzter Zeit immer wieder angesprochen wurde, doch nur, wenn du ein gesundes Selbst hast, bist du nicht in der Abhängigkeit, bist du nicht in der Forderung. Es darf in einer Beziehung immer um Augenhöhe gehen, sowohl mit den Eltern, als erwachsenes Kind, als auch in der Paarbeziehung. Durch Verletzungen aus der Vergangenheit fallen wir schnell in Muster, die Forderungen stellen, bzw. die unbewusst an vergangene Erlebnisse anknüpfen. Unser jüngeres Ich kommt dann zum tragen, Man weiß heute aus wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass nur 7 % bewusst sind, alles andere geschieht unbewusst. Unbewusst deswegen, weil Erlebnisse, Verletzungen und Kränkungen in uns abgespeichert werden, wie auf der Festplatte eines Computers. Was dir dabei helfen kann, sich bewusst zu machen, was da in dir passiert, dir Klarheit zu verschaffen. Es hilft auch mal alles, was dir schon passiert ist, bewusst zu machen. Unsere Verhaltensweisen haben meist mit den Erlebnissen, die uns geprägt haben zu tun. Was kannst du dazu beitragen? Was willst du jetzt heute für dich, was willst du für dein Leben, dein Glück beitragen? Mache dir dein Anliegen bewusst um auszusteigen aus den Mustern. Es kann sein, dass hier Glaubenssätze stecken, Muster oder auch tiefe Kränkungen. Niemand kann es ändern, nur du selbst! Wie und was du tun kannst erfährst du bei mir oder einen Coach, der dich dabei begleiten kann! Schau einfach auf meiner Homepage vorbei, und schau ob du dich gehört fühlst!


Zurück zum Seiteninhalt